27 April 2011

My first doll - meine erste Puppe

This is the story about my first doll "Julchen"and our reunion. I have tried to write in German and English. I hope that nobody bothers about my  "funny" English and everyone understands me.


Manchmal werde ich gefragt, wie ich dazu gekommen bin Puppen zu nähen. Ich erzähle dann meistens die Geschichte von meinem kleinen Sohn, der sich zu seinem dritten Geburtstag einen „kleinen Jungen“ wünschte,und damit eine Puppe aus Stoff meinte. Dieser kleine Junge war die erste Puppe, die ich genäht habe. Es folgten weitere Puppen für meine Tochter und für die Kinder von Freunden. So habe ich vor 3 Jahren mit dem Puppen nähen begonnen, aber meine Liebe zu Puppen hat schon viel früher begonnen. Sie hat mit dieser einen, besonderen Puppe ihren Anfang genommen:

Sometimes I am asked how I began to craft dolls. I usually tell the story of my little son, who wanted for his third birthday, a "little boy" and was referring to a doll made ​​of cloth. This “little boy” was the first doll that I made. It was followed by other dolls for my daughter and for the children of friends. So I started sewing dolls about 3 years ago , but my love for dolls has begun much earlier. It began with this one particular doll:

July 1977

 
Das ist meine Puppe "Julchen", liebe Freunde meiner Eltern haben sie mir zur Geburt geschenkt. Sie war also von Anfang an in meiner Nähe. Ich habe sie sehr geliebt und eine meiner ersten Erinnerungen ist, wie ich mit ihr gespielt habe. Sie hat viele Abenteuer mit mir erlebt und das fröhliche Spielen hinterließ seine Spuren - meine Mutter musste sie mehr als ein Mal flicken.


This is “Julchen” my first doll, my dear friends of my parents placed it in my cradle. She was close to me from the start . I loved her very much and one of my first memories was how I've played with her. She has experienced many adventures with me and the happy playing left its marks - my mother had to repair “Julchen” more than once.






Später, als ich schon längst kein kleines Mädchen mehr war, ist Julchen verschwunden. Vielleicht hat sie gedacht, das Kind ist erwachsen, ich werde hier nicht mehr gebraucht. Aber ich finde, sie hätte sich wenigstens verabschieden können... .

Nun ich bin wirklich erwachsen, aber manchmal hätte ich schon gerne nochmal mein Julchen in den Arm genommen. 


Later, when I was no longer a little girl, Julchen disappeared. Maybe she thought the child has grown up, I will no longer be needed here. But I`m asking myself: Why didn`t she say “Goodby?”


Now I am really growing up, but sometimes I would have been glad to take my Julchen again in my arms.


Me and my mother 1977

 
Ich habe mir diesen Wunsch erfüllt, ich habe mich in meine Werkstatt zurück gezogen, habe Wolle geformt, genäht und gehäkelt.... und zu Schluss stand sie wieder vor mir - mein Julchen , zwar in einer anderen Gestalt als früher, aber dennoch die Puppe mit den blauen Augen und schwarzen Haaren, die mir damals so lieb war. Die Wiedersehensfreude war groß und wir haben uns an die alten Zeiten erinnert. Aber sie hat mir zu geflüstert, dass sie nicht bleiben kann. Sie hat gemeint ich sein nun wirklich erwachsen und da draußen in der weiten Welt gebe es bestimmt ein Kind, dass eine kleine Puppe, gerade so wie sie eine sei, wirklich brauchen würde.

I have fulfilled my wish: I have been sitting in my studio, I molded wool, sewn and crocheted .... and to the end, she was standing in front of me - my Julchen - indeed in a different form than before, but still the doll with blue eyes and black hair, which I loved in my childhood. The reunion was great and we reminded each other of times gone by. But she whispered in my ear that she can not stay with me. She said:”You`re all grown up now and out there in the world is maybe a child that needs a small doll, just like me."

Und hier ist sie: And hear she is:




Sie macht sich bei DaWanda und Etsy auf die suche nach einem neuen Zuhause.

She is going to search for a new home at DaWanda and Etsy. 

Kommentare:

  1. Eine so schöne Gänsehautgeschichte und eine so schöne Puppe, die da entstanden ist.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. What a wonderful story! The recipient of this doll will truly have something special to cherish.

    AntwortenLöschen
  3. she's lovely and what a wonderful story for her to carry on!

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful all of it just Beautiful!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tabea, Deine Geschichte erinnert mich ein wenig an eine ähnliche aus meiner Kindheit! Ich hatte außer einem kleinen Hermann-Teddy von einer lieben Tante einen weißen Teddy von meinem Lieblingsonkel geschenkt bekommen. Als er ein wenig vom Liebkosen zu schmuddelig aussah, wusch ihn meine Mutti fast kaputt und er verlor ein wenig seinen Reiz zum Spielen für mich. Deshalb verschenkten meine Mutti und Omi ihn an Kinder, die oft zu Besuch waren bei ihrer Oma neben der Laube meiner Omi. Sie konnten aber nichts mit ihm anfangen,hatten verständlicherweise keinen Bezug zu ihm und so saß er einsam in einem Schuppen vor einem leeren Kaninchenkäfig. Ich sah ihn immer, wenn ich drüben mit den Kindern spielte. Ich fragte dann irgendwann meine Omi, ob ich ihn einfach wieder zurücknehmen kann. Aber sie sagte, dass er nun nicht mehr mir gehört, Geschenktes nicht wieder bekommt und er sowieso häßlich aussehen würde. Ich habe inzwischen selber erwachsene Kinder, die ich leider mit Teddies und Puppen überhäufte. Aber ich suchte immer nach einem weißen Teddy und fand ihn schließlich so ähnlich und kaufte ihn, aber er hatte wie für die Nachbarskinder damals keinen Reiz mehr für mich. Ich nähte selber dann drei Teddies und meine Liebe zu Teddies und Puppen blieb bis heute! Jetzt faszinieren mich die liebevoll hergestellten Stoffpuppen nach Waldorf wie Du sie herstellst, liebe Tabea!
    Herzliche Grüße Gabriele Rogowski

    AntwortenLöschen
  6. Oh my gosh, I love this story so much and what completely adorable pictures of you as a little girl. Thanks so much for sharing. I love your dolls x

    AntwortenLöschen
  7. This story is very cute. I hope she finds a loving home soon. Keep up the good work.

    AntwortenLöschen